Wie Sie mit dem Flugzeug auf die Kanaren gelangen

>
Flüge
'Civil aircraft taking off at an airfield in Lanzarote' - Kanaren
'Civil aircraft taking off at an airfield in Lanzarote' Igoraul / Shutterstock

Jede der kanarischen Inseln hat einen Flughafen. Auf Teneriffa gibt es sogar zwei: einen im Norden und einen im Süden. Es ist also nie ein Problem, auf die Kanaren zu gelangen. Die Flughäfen auf Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura und La Palma sind allesamt internationale Flughäfen. Nach diesen sollten sie also Ausschau halten, wenn Sie ihre Reise auf die Kanaren planen.

Wenn Sie die anderen Inseln (also El Hierro oder La Gomera) besuchen möchten, müssen Sie einen Flug nach Teneriffa nehmen und dann entweder mit der Fluggesellschaft Binter weiterfliegen oder mit der Fähre von Fred Olsen oder Naviera Armas übersetzen. Sowohl die Flug- als auch die Fährtickets sind recht günstig, sodass dies ihre Reisekasse nicht großartig beeinträchtigen sollte.

Es gibt zahlreiche Fluggesellschaften, die zu den Kanaren fliegen. Während ich dies schreibe, können Sie jedoch nur von Europa aus Flüge zu den Kanaren nehmen. Wenn Sie von anderen Regionen aus anreisen, müssen Sie demzufolge zunächst nach Europa reisen und dort einen Anschlussflug zum gewünschten Flughafen auf den Kanaren nehmen.

Air Berlin, Austrian Airlines, Condor, EasyJet, Germania, Germanwings, Lufthansa, Niki, Ryanair, SunExpress und TUIfly fliegen von zahlreichen deutschen und österreichischen Flufhäfen auf die Kanaren. Zu nennen sind: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt, Graz, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Linz, Memmingen, München, Münster-Osnabrück, Nürnberg, Paderborn, Rostock, Saarbrücken, Salzburg, Stuttgart und Wien.

Wenn Sie auf die Kanaren fliegen möchten und nicht in Deutschland oder Österreich sind, können Sie auch in folgenden Ländern ihre Reise beginnen: Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Portugal, Russland, Slowenien, Spanien und gar Marokko. Unter anderem fliegen folgende ausländische Fluggesellschaften auf die Kanaren: Aer Lingus, British Airways, Iberia, KLM, Norwegian, Vueling, SAS, Swiss, Thomson, Air Europa, Finnair, Aeroflot und Luxair.

Wenn Sie möglichst günstig auf die Kanaren fliegen möchten, gibt es auch hierfür eine Lösung. Fluggesellschaften wie Ryanair, EasyJet, Monarch und Jet2 bieten low-cost Flüge aus ganz Europa an. Pro Person müssen Sie dann bei Hin- und Rückflug mit weniger als 200€ rechnen.

Im Jahr 2012 war Gran Canaria mit 9.892.288 Passagieren der geschäftigste Flughafen der Kanaren. Es folgten Teneriffa-Süd mit 8.530.817, Lanzarote mit 5.196.386, Fuerteventura mit 4.399.183, Teneriffa-Nord mit 3.717.944, La Palma mit 965.779, El Hierro mit 152.726 und letztendlich La Gomera mit 19.690 Passagieren. Gran Canaria war in diesem Jahr so ausgelastet, dass es gar der fünftbeschäftigste Flughafen Spaniens war - nach Madrid, Barcelona, Mallorca und Malaga.

Die Kanarischen Inseln werden von Low-Cost Fluggesellschaften bedient, die es europäischen Reisenden ermöglicht, besonders günstige Flüge zu ergattern. Ryanair zum Beispiel, fliegt verschiedene Flughäfen der Kanarischen Inseln an: Teneriffa Süd, Lanzarote und Gran Canaria sowie Teneriffa Nord und den Flughafen von Fuerteventura. Kein Wunder, dass Ryanair seinem Namen durch die Bedienung so vieler Urlaubsziele mit günstigen Flügen gerecht wird. Diese beinhalten auch Flüge nach Mallorca und Menorca, Flüge nach Sardinien, Flüge nach Malta, Flüge nach Rhodos, Flüge nach Chania, Flüge nach Mykonos, Flüge nach Santorini in Griechenland und viele weitere Sommerziele .