Die atemberaubenden Strände der Kanaren

>
Strände
'View of famous beach and ocean lagoon Playa de las Teresitas,Tenerife, Canary islands, Spain' - Kanaren
'View of famous beach and ocean lagoon Playa de las Teresitas,Tenerife, Canary islands, Spain' Pawel Kazmierczak / Shutterstock

Aufgrund des vulkanischen Ursprungs der Kanaren gibt es eine Fülle an wunderschönen schwarzen Naturstränden, für welche die Inseln bekannt sind. Wenn Sie es bevorzugen, sich auf weißen Sandstränden von der Sonne bräunen zu lassen, so gibt es auch passende Buchten, von denen einige gar handgemacht sind. Für diese wurde extra Sand aus Afrika importiert. Andere Buchten sind wiederum natürlichen Ursprungs.

black sand of playa Jardin,Puerto de la Cruz, Tenerife, Spain
'black sand of playa Jardin,Puerto de la Cruz, Tenerife, Spain' - Neirfy / Shutterstock

Auf den Kanaren gibt es zurzeit 46 Blaue Flaggen, die neben anderen Kriterien für Strände mit einer herausragenden Wasserqualität, einem fantastischen Dienstleisungsspektrum und unschlagbarer Rollstuhlfreundlichkeit vergeben worden sind.

Obwohl die Inseln vom Atlantik umgeben sind, ist die Wassertemperatur ganzjährig mild. Dies bedeutet, dass Sie unabhängig von der Jahreszeit oder gewissen Monaten im Meer schwimmen und sich erfrischen können.

Wenn Sie während Ihrer Reise auf den Kanarischen Inseln nur einen Strand besuchen wollen, so muss dies der Sotavento auf Fuerteventura sein. Dieser befindet sich an der Südküste der Insel und erstreckt sich auf über 27 Kilometern. Besonders bekannt ist er für seinen malerischen goldfarbenen Sand, aber auch für nahezu konstante Winde, die besonders Windsurfing und Kitesurfing ermöglichen. Selbst wenn Sie sich nicht selbst trauen, lohnt es sich dennoch, anderen dabei zuzuschauen.

View of Sotavento beach lagoon, Fuerteventura, Canary Islands, Spain
'View of Sotavento beach lagoon, Fuerteventura, Canary Islands, Spain' - Pawel Kazmierczak / Shutterstock

Der von Menschenhand errichtete Las Teresitas Strand auf Teneriffa ist ein anderes Must-See. Der in einer abgelegenen Ecke von Santa Cruz befindliche Stand wird vom warmen türkisfarbenen Wasser umgeben und lädt Sie förmlich zum Baden ein. Las Teresitas ist besonders bei den Einheimischen beliebt. Seien Sie also früh genug dort, um nicht das Beste zu verpassen.

Aerial view of Teresitas Beach in Tenerife, Canary Islands, Spain
'Aerial view of Teresitas Beach in Tenerife, Canary Islands, Spain' - nito / Shutterstock

Valley Gran Rey ist der längste Strand auf La Gomera und befindet sich an der Südwestküste im Zentrum des Hauptresorts. Ein langes grünes Tal erstreckt sich bis hin zur Küste und bietet mit seinem schwarzen Sandstrand und dem kristallklaren Wasser ideale Bedingungen. Es gibt zahlreiche traditionelle Restaurants in der Umgebung, die zumeist zubereiten, welcher erst am Morgen gefangen wurde.

Rocks stones on volcanic black sand beach with white clouds on blue sky, Playa Ingles, La Gomera island
'Rocks stones on volcanic black sand beach with white clouds on blue sky, Playa Ingles, La Gomera island' - Pawel Kazmierczak / Shutterstock

Papagayo ist einer der schönsten Strände auf Lanzarote. Dieses von der Natur geprägte Gebiet ist von der Regierung vor jeglicher Entwicklung geschützt, sodass es für viele weitere Jahre seine Schönheit beibehalten kann. Hier finden Sie goldfarbenen Sand sowie aquamarinblaues Wasser vor, welches nicht nur zum Schwimmen, sondern auch zum Paddeln ideal ist.

Lanzarote El Papagayo Playa Beach in Canary Islands
'Lanzarote El Papagayo Playa Beach in Canary Islands' - holbox / Shutterstock

Der größte und wohl auch beliebteste Strand auf Gran Canaria ist Maspalomas. Mit mehr als 6km langen goldfarbenen Dünen und sanften Wellen ist dies der perfekte Ort, um sich auf ein Handtuch zu legen und zu entspannen. Es gibt auch einen FKK-Bereich in der Mitte und zahlreiche Imbissgelegeheiten in der ganzen Umgebung.