Die Küche der Kanarischen Inseln

>
Essen

Die Inselbewohner der Kanaren tun wirklich ihr Bestes, um den Besuchern einen wundervollen Aufenthalt zu ermöglichen. Dies betrifft natürlich auch die große Essenauswahl. Sie werden Restaurants für allerlei Spezialitäten finden, sei es indischer Curry, japanisches Sushi, italienische Pizzas, karibische Delikatessen, französische Cuisine oder schlicht englische Pubs. Anhand dieser großen Varietät ist es wirklich sehr einfach, einen Überblick über die örtliche Küche zu erhalten.

Die Inseln liegen mitten im Atlantik vor der Westküste Afrikas und bieten somit den idealen Fanggrund für Fische und Meeresfrüchte aller Art. Wenn Sie auf der Suche nach geschmackvollen Fischgerichten sind, sollten Sie sich definitiv auf die Restaurantsuche entlang der Küste begeben. Diese bieten den frischesten Fisch, der zumeist am selben Tag gefangen wurde.

Vieja (Papageifische) sind besonders bei den einheimischen Inselbewohnern beliebt, da der Geschmack wirklich vorzüglich ist. Ein passendes Gericht zu essen sollte auf Ihrer To-Do-Liste ganz weit oben stehen. Auch eine Encebollada de bacalao (Zwiebel und Kabeljau) ist in quasi allen Restaurants der Inseln zu finden. Der Sancocho ist ein Gericht, das zumeist auf den östlicheren Inseln - Teneriffa, La Gomera, El Hierro und La Palma - serviert wird. Dabei handelt es sich um einen herzhaften Eintopf aus Seebrassen und Kartoffeln, die zusammen mit vielen Gewürzen und Kräutern gekocht werden.

Wenn Ihnen Meeresfrüchte besonders zusagen, müssen Sie einfach Lapas probieren. Diese Himmelsbissen sind mit Knoblauch und Petersiliensoße übertünchte Napfscnecken, die auf einem brutzelnden Teller serviert werden. Achten Sie besonders auf die mit Kreide auf vor Restaurants stehenden Tafeln geschriebenen Wörter "Hay Camaroes". Dies bedeutet, dass hier frische Garnelen angeboten werden, was auf den Kanaren eine wahrhaftige Delikatesse ist. Viele Besucher haben bereits von den Calamari gehört. Nur wenige wissen jedoch etwas mit Chipirones anzufangen. Diese winzigen Tintenfische werden frittiert und als Ganzes serviert - ein außergewöhnlicher und zugleich leckerer Snack!

Bei einer solch großen Auswahl an Fleisch kommen wirklich alle Gourmets auf ihre Kosten. Zwar werden nur wenige Tiere auf der Insel gehalten, jedoch ist neben Rind- und Schweinefleisch auch das Fleisch von Lämmern und verschiedenen Federtieren verfügbar.

Auf einigen der Inseln werden schwarze Schweine gehalten. Wenn Sie ein entsprechendes Menü in einem Restaurant erblicken, sollten Sie unbedingt zuschlagen! Das Fleisch der schwarzen Schweine hat einen viel kräftigeren Geschmack als das normaler Schweine. Auch Ziegen gibt es auf den Inseln im Überfluss. Auch wenn viele den Geschmack und die Textur nicht mögen, so sind die Gerichte der Kanarischen Inseln doch etwas ganz anderes und sollten definitiv probiert werden.

Wenn Sie noch nie zuvor Kaninchen probiert haben, ist jetzt Ihre Gelegenheit gekommen! Das sogenannte Conejo al Salmorejo ist ein übliches Gericht, das quasi in allen Restaurants auf den Kanaren angeboten wird. Im Gegensatz zum Hasen und seinen Eigengeschmack wird das Kaninchenfleisch perfekt mit der der Salmorejo-Soße ergänzt, die wiederum aus Weißwein, Kräutern und Gewürzen besteht.

Eine Reise auf die Kanarischen Inseln ist nicht gelungen, wenn keine kanarischen Kartoffeln probiert worden sind. Diese sind ohne jeglichen Zweifel eines der beliebtesten Gerichte der Inseln. Die kleinen Kartoffeln werden mit ihrer Haut in salzigem Wasser gekocht, bis diese sich aufblähen. Serviert werden sie immer mit Mojo Verde und Mojo Rojo. Damit sind sie ideal als kleiner Imbiss oder als sättigende Beilage.